Hochlesen

Juhuuu! Nach Désirée Nick hat jetz auch Pamela Anderson eine Biographie geschrieben!

Pams Buchcover

Doof nur, dass sich der Lesestoff so rasant ansammelt, denn ich hab noch nicht mal die Bücher von Daniel Küblböck, Boris Becker, Stefan Effenberg oder Sprachgenie Bohlen gelesen. Es gibt ja noch viel mehr von dieser Art Zeitvertreib, aber wenn ich einmal damit anfang, kann ich bestimmt nicht mehr aufhören, drum lass ich vielleicht besser die Finger davon. Oder ich versuche, Mädels wie Verona oder Pamela dazu zu bewegen, eine Bilderbuchversion ihrer Werke herauszubringen. Die Zeit könnt ich dann vielleicht doch investieren, aber auch nur in der Bibliothek, denn für Bilderbücher geb ich ungern Geld aus.

Am End doch alles hoffnungslos…??

Ne, denn es gibt ja zum Glück das Internet und dort finden sich die wichtigsten Bilder. Mir wäre es letztlich doch völlig egal, was Naddel etwa zu diesem Bild schreibt, geschweige denn sie ihren Fernsehauftritt bei unseren kleinen, grinsenden asiatischen Freunden überhaupt in ihrem Buch erwähnt hat:

Naddels Brustwaage
Die japanische Brustwaage

Ein Gedanke zu „Hochlesen

  1. zuckerziege

    Auch sehr schön: die Biographie von Michaela Schaffrath alias Gina Wild. Besonders toll ist die Lesung, sie liest nämlich selbst, das geile Stück, und dabei springt ihr die Blondheit so aus Betonung und Stimme….erschreckend. Ich schreibe auch eine Biographie. Warum auch nicht?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *