Kategorie-Archiv: verstockt

Tabbakfreie Zigarette

Ja was sagt man denn dazu: es gibt White Cloud, die tabbakfreie Zigarette, die nur Nikotin enthält und elektrisch funktioniert und nur Pseudorauch von sich gibt und nicht angezündet werden muss und auch noch viel billiger kommen soll als herkömmlicher Zigarettenkonsum und ich muss nur sagen: das würde ich gerne mal sehen und vielleicht sogar mal probieren.

Eigentlich ja tolle Idee, aber hm…fehlt Rauchern nicht das Anzünden selbst? Sicher, dass ein Raucher nur von Nikotin abhängig ist?

Ich bin gespannt, ob sich das durchsetzen kann und weltweit Verbreitung findet!

Freie Meinung und der Umgang damit

Mal wieder ein Fall, in dem die Rechtsprechung im Bereich Internet unverständiges Kopfschütteln hervorruft. Zumindest bei mir. Hier entwickelt sich ein neues Medium sehr rasch vorwärts, wird immer mehr von Menschen benutzt, die technisch glücklicherweise fast keine Kenntnisse mehr brauchen und dennoch ihre Inhalte einem großen Publikum zugänglich machen können.

Diese Inhalte können alles mögliche sein. Gefährlich wird es dann, wenn es um brisante Themen geht. Da sind die bekannten Ungeliebten wie Rechtsextremismus, Pornographie, Kindesmissbrauch etc. Der Kampf gegen diese war schon immer eine Frage der richtigen Organisation und keine Frage des ob oder ob nicht. Genauso immer dann, wenn Meinungen ausgesprochen werden. Meinungsfreiheit war aber immer einer der großen Pfeiler unserer Gesellschaft und so ist auch das eine Errungenschaft des Internet, spätestens seit der Pseudo-„Web 2.0-Revolution“. Jedermann kann kommentieren oder Texte selbst veröffentlichen. Bei Online-Zeitungen, in Foren, in Weblogs und so weiter. Diejenigen, die etwas zu verbergen haben, tun sich jetzt schwerer. So gibt es etwa in Krisenländern mit sehr fragwürdigen Regierungen immer wieder Journalisten oder einfache Blogger, die sich trauen, das anzusprechen, was verboten ist: unrechte Machenschaften der Obrigkeiten. Ein wunderbarer Gewinn des Internets, wie ich finde.

Und jetzt in Hamburg ein Fall, bei dem die Richter mit ihrem Urteil dafür sorgen würden, dass genau diese Offenheit ein Stück weit wieder gebremst wird. Ok, ich bin etwas spät, der Fall stammt vom Ende letzten Jahres, ist aber noch nicht abgeschlossen. Glücklicher Weise wird es eine Berufung geben. Ich finde ich es schlimm anzusehen, aus welcher Generation hier offensichtlich die Entscheider stammen. Die Lösungsvorschläge sind zuweilen unrealisierbar. Der Angeklagte Journalist/Blogger Stefan Niggemeier solle etwa unter anderem dafür sorgen, dass nicht mehr anonym kommentiert werden kann. Dass da nicht steht „Anonym hat gesagt…“ ist ja kein Problem, aber was wäre gewonnen, wenn bei jedem Kommentar steht „Max Muster hat gesagt…“??? Sehr webfremd, die Herren. Und so muss ich Stefan Niggemeier vollens recht geben, wenn er hier schreibt:

„Es ist auch eine Welt [die (Internet-)Welt der Richter], in der man das Recht auf freie Meinungsäußerung nicht als eine der größten Errungenschaften zu sehen scheint, sondern als eine ständige Bedrohung, die bislang zum Glück eher theoretischer Natur war, seit dem Siegeszug des Internets aber ganz praktisch täglich bekämpft werden muss.“

Ich finde zudem, dass Kommentare der Art, wie sie hier in der Urteilsbegründung wiedergegeben werden, natürlich nicht lobenswert sind und auch nicht wirklich konstruktiv der Kritik dienen. Aber wie soll man sich am besten gegen Dummheit wehren, wenn nicht in der Form, dass man sie als solche stehen lässt und nicht derartig überbewertet wie durch ein solches Verfahren.

Naja, kommentiert, was ihr wollt, ich werde es ungeprüft veröffentlichen…

Etwas Holz zur Nacht

Diese Stöckchen werden ja bald zur Plage. Zum Glück muss ich morgen nicht arbeiten! Diesmal kommt es vom Rotfell. Lest lest!

1.) Greife das Buch, welches Dir am nächsten ist, schlage Seite 18 auf und zitiere Zeile 4.
“ “ Das war die richtige Antwort, denn Seite 18 ist der Übergang von Kapitel 2 zu Kapitel 3 und damit unbedruckt! Ich schlage alternativ blind eine andere Seite auf…es ist Seite 198 geworden, und Zeile 4 lautet da: „mal Amir jan hier. Wir alle kannten seinen Vater, ich weiß, wer“

2.) Strecke Deinen linken Arm so weit wie möglich aus. Was hältst du in der Hand?
*lach* meinen Oberschenkel, und das war anstrengend genug!

3.) Was hast Du als letztes im Fernsehen gesehen?
Fear and Loathing in Las Vegas war die letzt DVD. Ich habe kein Fernsehen und kann mich beim besten Willen nicht erinnern, was ich zuletzt im TV gesehen hab.

4.) Mit Ausnahme des Computers, was kannst du gerade hören ?
Das Ticken meiner Uhr. Die Musik habe ich ausgemacht, weil ich jetzt mal Ruhe will.

5.) Wann hast Du den letzten Schritt nach draußen getan?
Heute Mittag zum Arzt. Bin jetzt mit Sehnenfraktur in der Schulter eine Woche krank geschrieben.

6.) Was hast Du gerade getan, bevor Du diesen Fragebogen begonnen hast?
An einer Internetseite für eine Bäckerei gebastelt.

7.) Was hast Du gerade an?
Socken und Hausschlappen, schwarze Addidas Jogginghose, schwarzes Voivod-Longsleve (da such ich mir jetz doch direkt bei youtube ein Lied und lass es laufen, womit ich Frage 4 neu beantworten müsste – puh, is aber grad harte Kost) und darüber einen Fleece-Pulli, grau-blau.

8.) Hast Du letzte Nacht geträumt?
Ich möchte diese Frage nicht wahrheitsgemäß beantworten, mir war das vorherige Stöckchen schon sehr intim. Aber ja, ich habe geträumt und erinnere mich sehr genau daran.

9.) Wann hast Du zum letzten Mal gelacht?

Gestern über Johnny Depp in Fear and Loathing in Las Vegas. Fand ihn sehr schräg, wobei der Film auf der Strecke doch etwas an Ladung verloren hat, wie ich finde.

10.) Was befindet sich an den Wänden des Raumes, in dem Du Dich gerade befindest?
Rechts von mir eine Pinnwand mit vielen Zettels dran, hinter mir ein Gemälde mit fünf roten Lilien auf weißem Hintergrund, in der Zimmerecke hängt eine große, halbe Muschel, ein afrikanisches Bild von Tänzern und zwei australische Paintings, eine Echse und der Geist Mimi.

11.) Hast Du kürzlich etwas Sonderbares gesehen?
Babys, die einen Fernsehturm raufklettern. Details dazu im nächsten Post!

12.) Was hältst Du von diesem Quiz?
Ich zitiere das Rotfell: „Das es bei weitem harmlosere Fragen als beim letzten Stöckchen sind, welches ich beantwortet habe.“ Und dass es hoffentlich nicht mehr oft vorkommt, dass zwei Stöckchen an einem Tag hier eintrudeln! 😉

13.) Was war der letzte Film den Du gesehen hast?
Da ich diese Frage schon unter 3.) beantwortet habe, sag ich hier, was ich zuletzt im Kino gesehen hab: Mein Führer. Kein Kommentar.

14.) Was würdest Du kaufen, wenn Du plötzlich Multimillionär wärst?
Ich würd die Atomlobby aufkaufen und alle in die Forschung und Förderung von regenerativen Energiequellen reinquetschen und jedem einzelnen deutschen Haus ein Solardach verpassen! Multi ist ja auch wirklich multi, stimmts?

15.) Sag mir etwas über Dich, was ich noch nicht wusste.
Ähm, wer bist du? Was weißt du schon über mich? Ich glaube, ich habe noch nicht erwähnt, dass ich mal in einer Trash-Metal-Band namens Crushing Noise gespielt habe, damals in meiner jungen und wilden Zeit.

16.) Wenn Du eine Sache auf der Welt ändern könntest, was wäre das?
Jetz ist mir doch spontan-kitschiger Weise direkt das Wörtchen Toleranz in den Kopf geschossen. Also denn: alle sollen das haben, viel davon!

17.) Tanzt Du gerne?
Wenns mich packt, klar. Aber ich kann keine Standardtänze. Bzw. ich kann schon einige, aber die tanz ich nicht wirklich gerne!

18.) George Bush!
Ohne ihn wäre die Welt viel friedlicher! Hoffentlich kratzt er politisch so schnell wie möglich ab! Will ihn nicht mehr hören und sehen. Mein erster richtiger Feind, glaube ich! Ich bin doch sonst so lieb…

19.) Stell Dir vor, Dein erstes Kind wäre ein Mädchen. Wie würdest Du es nennen?
Fenja

20.) Und einen Jungen?
Da fehlt noch die richtige Zündung. Isch weiss es nischt!

21.) Würdest Du es in Erwägung ziehen, auszuwandern?
Warum nicht, momentan aber irgendwie doch auch nicht, gefällt mir hier gerade ganz gut!

22.) Was würdest Du Gott sagen, wenn Du das Himmelstor erreichst?
Hey alte Schrapnelle, du siehst ja aus wie ich!?!

23.) Drei Leute, die das hier auch beantworten sollen
Meine Schulter tut weh, ich kann grad nicht schmeißen!

Tausendfüßler-Stöckchen

Mil hat mich zur Arbeit gezwungen und dieses ellenlange Stöckchen zugeworfen, das darüber hinaus auch noch gemeine Fragen stellt! Mais, voilá:

[X] 1. Einen One-Night-Stand gehabt.
[X] 2. Für Sex bezahlt oder bezahlt worden.
Sehr intime Frage, das! Welche dieser beiden Versionen zutrifft, das verrat ich nicht!

[ ] 3. Sich über das Internet verliebt.
[X] 4. Sich nackt vor Fremden gezeigt.
[ ] 5. Den nackten Hintern fotokopiert.
[X] 6. Heimlich im Schwimmbad nackt gebadet.
[ ] 7. Einen Striptease vorgeführt.
[X] 8. Ich liebe Dich gesagt und so gemeint.
[X] 9. Candlelight-Dinner mit einem lieben Menschen gehabt.
[X] 10. Eine Tabledance-Bar besucht.
[ ] 11. Geheiratet.
[ ] 12. Ein Haus oder eine Wohnung gekauft.
[ ] 13. Einen Baum gepflanzt.
[ ] 14. Kinder gezeugt oder bekommen.
[ ] 15. Geschieden worden.
[X] 16. Eine Affäre gehabt.
[X] 17. Im Regen geküsst.
[X] 18. Im Regen getanzt.
[X] 19. Heimlich in der Öffentlichkeit gevögelt.
Beim nächsten Stöckchen überleg ich mir, ob ich antworte. Die werden ja immer indiskreter, tze!

[ ] 20. Analsex praktiziert.
[X] 21. Sich verliebt und das Herz gebrochen bekommen.
[X] 22. Jemandem das Herz gebrochen.
[X] 23. Jemanden vergeblich geliebt.
[ ] 24. Jemanden geliebt den man nicht lieben darf.
[X] 25. Jemanden 20 Minuten nonstop geküsst.
[X] 26. Länger als einen Monat um eine alte Liebe getrauert.
[ ] 27. Sex im Büro gehabt.
[ ] 28. Sex im fahrenden Zug gehabt.
[ ] 29. Blumen von einem Fremden bekommen.
[X] 30. Herausgefunden, dass manche Oberflächen geil machen.
[X] 31. Herausgefunden, dass manche Düfte geil machen.
Schon die Erinnerung an derartige, gerade präsente Düfte, wirkt 😉

[ ] 32. Herausgefunden, dass manche Speisen geil machen.
[ ] 33. Das Moulin Rouge von innen gesehn.
[ ] 34. Sich mit jemandem geprügelt, um einen Mann oder eine Frau zu beeindrucken.
[ ] 35. In einen Kampf verwickelt worden, weil man jemandem helfen wollte.
[ ] 36. Die Nacht durchgemacht und den Sonnenaufgang beobachtet.
[X] 37. Eine Nacht unter freiem Himmel verbracht.
[X] 38. Mond und Sterne durch ein Teleskop betrachtet.
[X] 39. Einen Sternschnuppenregen beobachtet.
[X] 40. Eine Sonnenfinsternis live gesehn.
[ ] 41. Um Mitternacht am Strand spaziert.
[ ] 42. Ein Tattoo machen lassen.
[ ] 43. Ein Piercing stechen lassen.
[ ] 44. Ein Intimpiercing stechen lassen.
[ ] 45. Eine Schönheits-OP gehabt.
[ ] 46. Im Restaurant zu Fremden gesetzt und mit ihnen gegessen.
[X] 47. Ein gutes Gespräch mit einem Bettler oder einer Hure geführt.
Diesen Bettler traf ich in Wells, Südengland bei einem Abendspaziergang. Er hatte einen schönen Hund dabei und wir haben ca. eine Stunde gequasselt, weiß nicht mehr worüber, aber als sehr angenehm ist mir diese Stunde in Erinnerung geblieben.

[X] 48. Drogen genommen.
Na ob es da wirklich Menschen gibt, die wahrheitsgemäß nicht ankreuzen? Kanns mir schwer vorstellen!

[ ] 49. Mit Drogen erwischt worden.
[X] 50. Einen 800-Seiten-Roman gelesen.
[ ] 51. Bei einer TV-Show mitgespielt.
[ ] 52. In einem Film mitgespielt.
[ ] 53. Ein eigenes Buch geschrieben.
[ ] 54. Einen Artikel in einem großen Medium veröffentlicht.
[X] 55. Eine richtig schmutzige Geschichte geschrieben.
Um Anfragen gleich vorweg zu nehmen: es wird diese Geschichte hier nicht zu lesen geben!

[X] 56. Das eigene Bild in der Zeitung gesehn.
[ ] 57. Als DJ gearbeitet.
[ ] 58. Filmdialoge auswendig gelernt und bei Gelegenheit zitiert.
[X] 59. Eine Musik-CD aufgenommen.
[X] 60. Die CD-Sammlung alphabetisch sortiert.
[ ] 61. Risiko um die ganze Welt gespielt.
[X] 62. In einem Chor mitgesungen.
[X] 63. Laut im Auto gesungen und nicht aufgehört, als es Passanten bemerkten.
[X] 64. Entdeckt, dass jemand deinen Blog kennt, der es nicht kennen sollte.
[ ] 65. Herausgefunden, dass dich jemand öffentlich beschädigt.
[ ] 66. Für ein öffentliches Amt gewählt worden.
[ ] 67. Ein völlig neues Leben in einer neuen Stadt begonnen.
[ ] 68. Live dem Jazz in New Orleans gelauscht.
[ ] 69. Die Haarfarbe gewechselt.
[ ] 70. Den Namen gewechselt.
[X] 71. Paris besucht.
[X] 72. London besucht.
[X] 73. New York besucht.
[X] 74. Einen Berg bestiegen.
[ ] 75. Die Nordlichter gesehen.
[ ] 76. Eine Weltreise gemacht.
[ ] 77. Eine Wildwasserfahrt mitgemacht.
[ ] 78. Als Backpacker Europa besucht.
[ ] 79. Den Kölner Dom oder das Ulmer Münster zu Fuß bestiegen.
[ ] 80. Alle 16 Bundesländer bereist.
[ ] 81. Fallschirm gesprungen.
[X] 82. Urlaub auf einer Trauminsel gemacht.
[ ] 83. Das Perigord schlemmend bereist.
[ ] 84. Mit einem Heißluftballon gefahren.
[ ] 85. Tauchen gewesen.
[ ] 86. Die Chinesische Mauer bestiegen.
[ ] 87. Mit einer Gondel durch Venedig gefahren.
[ ] 88. In einem aktiven Kriegsgebiet gewesen.
[ ] 89. Mit einer scharfen Schusswaffe geschossen.
[ ] 90. Auf einem Kreuzfahrtschiff gereist.
[X] 91. Mehr als eine Fremdsprache gelernt.
[X] 92. Eine Fahrradtour gemacht.
Ich kanns kaum erwarten, die nächste zu machen. Vielleicht gehts im Sommer zum Gardasee? Ein gewagter Plan, mal sehen, ob was draus wird…ich werde berichten.

[X] 93. Die Golden Gate Brücke überquert.
[X] 94. In einem Hubschrauber geflogen.
…nur leider nix davon mitbekommen. War so einer mit nem roten Kreuz drauf.

[ ] 95. In einem Sportflugzeug geflogen.
[ ] 96. In einem Kampfjet geflogen.
[ ] 97. Sex in einem Flugzeug gehabt.
[ ] 98. Alle 7 Kontinente bereist.
[ ] 99. Testfahrt mit einem Ferrari gemacht.
[ ] 100. Ein Gewitter auf hoher See oder im Hochgebirge erlebt.
[ ] 101. Eine Runde im Lokal geschmissen.
[ ] 102. Kürzlich eine Schneeballschlacht gemacht.
[ ] 103. In Eiswasser gesprungen.
[ ] 104. Einen Baum umarmt.
[ ] 105. Mit Champagner betrunken.
[X] 106. So betrunken gewesen das du dich an nichts mehr erinnerst.
Auch das, Filmrisse, das hat doch bestimmt schon fast jeder gehabt. Zum Glück aber mittlerweile sehr lange her und ich hoffe, es bleibt auch so!

[X] 107. Eigenes Gemüse gezüchtet und gegessen.
Die Küchenfensterbank bietet bei mir dafür den optimalen Platz!

[X] 108. Eine Kuh gemolken.
[X] 109. Ein Pferd geritten.
[ ] 110. Ein Tier getötet um es zu essen.
[ ] 111. Einem Tier bei der Geburt geholfen.
[X] 112. Ein Tier beerdigt.
[ ] 113. 5 Tage lang gefastet.
[ ] 114. Haifisch gegessen.
[ ] 115. Sushi gegessen.
[ ] 116. Selbst gesammelte Pilze gegessen.
[X] 117. Aus Resten ein großartiges Gericht zubereitet.
[ ] 118. Eine Diät gemacht.
[ ] 119. In einen Swingerclub gegangen.
[X] 120. Einen Lachanfall bekommen.
[X] 121. Eine Vogelspinne in die Hand genommen.
[ ] 122. Bungee gesprungen.
[X] 123. Krank gefeiert.
[ ] 124. Einen ganzen Tag im Bett verbracht und nicht krank gewesen.
[X] 125. Einen Elfmeter verschossen.
[X] 126. Wie ein Verrückter getanzt und nicht auf andere geachtet.
[ ] 127. Eine lebensgefährliche Erkrankung gehabt.
[X] 128. Wie durch ein Wunder einen Unfall überlebt.
Hm, ‚wie durch ein Wunder‘ is ne komische Formulierung, aber ich denke, das ist ein X wert hier.

[X] 129. Einen Knochen gebrochen.
Nebeneffekt des Erlebnisses aus Frage 128.

[X] 130. Über das eigene Leben gefreut, wenigstens für einen Moment.
[ ] 131. Die Geburtsstätte der Großeltern besucht.
[X] 132. Die ehemalige Schule besucht.
[ ] 133. Das Lieblingsspielzeug aus der Kindheit nochmal gekauft.
[ ] 134. Herausgefunden, dass die Eltern etwas unglaubliches getan haben.
[ ] 135. Einen Elternteil begraben.
Juhuu!

[X] 136. Deinen besten Freund verloren.
[X] 137. Eine gute Party geschmissen.
[X] 138. Ein Verkehrsschild gestohlen.
[ ] 139. Eine Fensterscheibe zerschlagen.
[ ] 140. Etwas getan haben, das man bereuen müsste, aber nie bereut.
[X] 141. Sich nach Jahren bei jemandem dafür entschuldigt, dass man ihn verletzt hat.
[X] 142. Jemanden von einer Sache überzeugt, die einem selbst sehr wichtig ist.
[ ] 143. Eine Kampfsportart erlernt.
[ ] 144. Autodidaktisch eine Handwerkskunst erlernt.
[ ] 145. Bilder gemalt und sie an Fremde verkauft.
[ ] 146. Den eigenen PC aus Komponenten zusammengebaut.
[ ] 147. Im Job gefeuert worden.
[ ] 148. Ein Unternehmen gegründet.
[X] 149. Die Steuererklärung verstanden.
[X] 150. Eine Massage von einer heißen Blondine bekommen.
[ ] 151. Bei dieser Liste mindestens einmal gelogen.
Natürlich nicht! Eher sogar mehr Wahrheit gesagt, als erwünscht!