Öffentliches Recht zu Unseriösität

Gefunden bei InsideTheCynic:

Ich fand es nicht unbedingt des Themas wegen interessant, sondern weil deutlich wird, wie reißerisch, aufgeblasen und demnach unseriös auch die vermeintlich seriösen Sender/Sendungen ihre Berichte erstellen.

3 Gedanken zu „Öffentliches Recht zu Unseriösität

  1. Mil

    Vielleicht kann man als Faustregel nehmen, dass „kritische“ oder „aufklärende“ Berichte von (alten) Medien über andere (neue) Medien in der Regel tendenziell übertrieben oder falsch sind.
    Solche Konflikte lassen sich leider nur über die Zeit aussitzen. Also bis dann die potentiellen Amokläufer von heute die Entscheidungsträger von Morgen sind.
    Dann gibt es sicher auch ein neues Medium, das uns Älteren Angst und Schrecken einflösst. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *