Männerabend

Die Frau muss für ein paar Stunden weg. Das bedeutet: sturmfreie Bude, nur für uns – für uns Männer! Das erste Mal er und ich für mehr als nur einen Toilettengang lange alleine. Wir können tun, was wir wollen und keiner kriegt’s mit. Wir entscheiden uns für auf der Couch lümmeln und schmeißen die Glotze an. Die Auswahl fällt auf etwas mit Fußball und natürlich auch etwas mit Frauen, jawohl! Ich mache mir ein Karamalz-Bier auf und mein Sohn, der übrigens schon die 3200 Gramm-Grenze überschritten hat, hat momentan einfach keinen Durst. So frönen wir dem Männersein und grinsen – alle beide!

3 Gedanken zu „Männerabend

  1. canela

    wirklich, mir geht jedes mal das herz auf, wenn ich deinen kleinen sehe wie er gedeiht. sieht ganz so aus, als ob er den männerabend geniesen würde 😉

    Antworten
  2. Iwi

    Ja, er macht sich sehr gut und natürlich ist er der süßeste, den man sich vorstellen kann! Sogar ohne die kleinen Söckchen. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *