Verblödung 3.0

Oft komme ich nicht umhin, mich des Abends vor dem Fernsehgerät niedersinken zu lassen. Einfach weil ich meiner dort festgeklebten Frau ja auch ab und zu mal Gesellschaft leisten will.

So auch gestern. Die Röhre spuckte unzählige Supertalnete aus, wie so geliebt im derzeitigen TV natürlich von einer einschaltquotengarantierenden Jury aus Augenweide Sylvie van der Vaart, dem verrückten Sprachverdreher und Sensibelchen Bruce Darnell und natürlich dem Sprücheklopfer Dieter Bohlen. Hatte ich Erwartungen? Eigentlich nein, oder sagen wir: kaum. Es sollte nicht nur von sich selbst überzeugten Sängern eine Chance gegeben werden, nein, jedes Taltent erhält die Chance auf den Hauptgewinn(ich glaube 100.000 Euro). Also hoffte ich auf etwas mehr Abwechslung als bei DSDS oder Popstars. Leider aber war es wieder fast ausschließlich eine Show des Fremdschämens. Und wie blauäugig konnte ich denn sein und anderes erhoffen. Was möchte denn der Zuschauer so gerne sehen, doch genau das! Ich bin nicht so doof, denkt er sich, und fühlt sich nach der Show besser denn je. Gewinner des Abends sind nicht die besten Talente, nein, es wird über die gesprochen, die den größten Mut hatten, mit einer höchstmöglich beschämenden Vorführung doch aufzutreten. Wobei, ich frage mich, ob das Mut ist. Denn wenn es so wäre, dann wären doch die Selbstüberzeugungen dieser „Vollpfosten“ (Bohlenzitat) nicht so unermesslich hoch.

Wie dem auch sei. Bei youtube & Co kann man sich die Helden des Abends natürlich ansehen, aber der eine, der mich wirklich begeistert und zum Staunen gebracht hat, der Kontaktjongleur, der ist nirgens zu finden. Auch hier also, bei der Wiederspiegelung dessen, was als Besonders und Sehenswert empfunden wird, finden sich nur die eigentlich schlechten.

Soweit meine Wiederholung von altem Müll in neuen Säcken. Ich werde den Jongleur weiter suchen und wenn er auftaucht, so hat er eine Darstellung hier verdient! Jawohl!

Nachtrag: Ok, jetzt ist er zu sehen, um 10:41 wurde er eingestellt. Da guckt selbst:


Kelvin Schmidt – Das Supertalent – 25.10.2008 – MyVideo

3 Gedanken zu „Verblödung 3.0

  1. Etosha

    Ich find es sehr anständig von dir, dass du die Vorauslese übernommen hast! 🙂 Danke, das war wirklich sehr sehenswert!

    (Nebenbei bemerkt frag ich mich ja immer bei solchen und ähnlichen Sendungen oder Aufzeichnungen, warum die Herren und Damen von der Bildregie glauben, es interessiere mich in so einer Darbietung, wie das applaudierende Publikum aussieht. Da ist schade um jede Sekunde.)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *