Eis muss nicht sein

Die, die mich kennen, wundern nicht selten darüber, dass ich kein Eis mag. Als Kind schon gar nicht und jetzt – naja – so ab und zu tue ich es mir an. Dann habe ich aus unerklärlichen Gründen plötzlich Lust drauf, allerdings sollte dann auch viel Beiwerk, etwa Früchte, dabei sein. Ein pures Eis, also etwa eine Kugel auf einer Waffel oder einem Becher, das passiert alle zwei Schaltjahre einmal.

Auch wenn gerade kein Schaltjahr ist, kürzlich war es soweit. Ich ließ mich überreden, mich zu einer Kugel einladen zu lassen. Ich entschloss mich für ein Meloneneis, was auch gut roch und dann sogar ganz gut schmeckte. Aber ich wurde dennoch gequält: der Herr an der Eistheke hatte einen guten Tag und meinte es gut mit all seinen Kunden.

Bei mir hatte er mit dieser einen (als Zahl: 1) Kugel aber nur eines bewirkt: ich werde da niemals mehr hingehen!

4 Gedanken zu „Eis muss nicht sein

  1. daria

    Boah, was für eine Eiskugel ist das denn? Du willst da nicht mehr hin? ICH SCHON!!! Hatten die auch Heidelbeereis?

    Ok, aber für jemanden, der Eis nicht mag, ist so eine Kugel schon fies.

    Antworten
  2. Pixella

    Eis ist göttlich und absolut nicht zu verachten!Also wirklich!
    (Außer Meloneneis, denn alles mit Melonengeschmack außer Melonen natürlich ist Pfui Bäh.)

    Antworten
  3. Iwi

    @Etosha: Hm, die natürliche atmosphärische sommerliche Hochhitze hat es noch nicht geschafft, mich für Eis zu erwärmen. Ob das in meinem hohen Alter noch jemals passiert???

    @daria: is gleich gegenüber vom Schlecker! Wie passend, was? Und mit Heidelbeereis, ich muss gestehen, ich weiß nicht. Jetzt wo du weißt, wo es ist, kannst ja mal reinschneien 😉

    @Pixella: Das Meloneneis war (relativ gesehen, denn ein Eis war es immer noch) wohl toll! Doch, solltest du mal probieren!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *